07.2013 | Neue Zürcher Zeitung: Interview C. Varvaressos

Neue Zürcher Zeitung: Interview C. Varvaressos

Cecile Varvaressos gives a interview for the “Neue Zürcher Zeitung” about the development of the crisis in Greece. news_cecile_FOLIO «Ich habe hier schon viele Krisen miterlebt. Die Krise der Baumwolle, die Krise der Textilbranche, die Wirtschaftskrise und jetzt die schwerste, die Krise Griechenlands.» Das sagt die 28-jährige Cécile Varvaressos, Wirtschaftsingenieurin und zuständig für Import und Export der familieneigenen Baumwollspinnerei in Naoussa, Nordgriechenland. Vor zwanzig Jahren war dies noch eine aufstrebende Region, und die Bewohner des Städtchens nannten ihr Naoussa «das kleine Manchester des Balkans». Heute ist Varvaressos das letzte Unternehmen, das Kreuzspulen produziert, und es hat seinen Betrieb um die Hälfte, auf 196 Mitarbeiter, verkleinern müssen. Denn die Kreuzspule von Naoussa, zwei bis zweieinhalb Kilo schwer und aus feinster griechischer Baumwolle, ist bedroht.» Source NNZ Magazin FOLIO: http://folio.nzz.ch/2013/juli/cecile-29-unternehmerin

developed by everti.eu

By continuing to use the site, you agree to the cookies policy. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close